Tag 20

15.04.2019

Zwanzigster Tag.

Es ist Montag morgen und ich trage mal die letzten Tage nach. Natürlich haben wir gerade keinen Strom, aber der Laptop konnte in der Nacht aufgeladen werden.

Angel ist zur Uni, sie will ja ihren PhD Titel noch machen.

Am Freitag Abend kam der Schlosser endlich, wir konnten 3 Tage lang die Hintertür zur Veranda nicht öffnen, die wir benutzen um den Müll raus zu stellen oder zu waschen.

Das Problem war der Riegel, der die Tür im Boden verankert, dieser hatte sich vom Schloss gelöst und da er sich in der Tür befindet war es ziemlich mühsam den Riegel zu entfernen. Nun ist ein neues Schloss drin und wir verzichten auf den Bodenriegel.

Gestern war Angel in der Kirche und ich war allein zu Hause. Ich benutze ja Angels zweite SIM-Karte und gehe normalerweise nicht ran, wenn das Handy klingelt, aber ein paar Namen habe ich gespeichert und gestern rief der Elektriker an, der die Deckenventilatoren anbringen sollte. Da er uns auch 3 Tage lang vertröstet hat, ging ich ran, er sagte er wolle nun kommen und ich willigte sofort ein.

Zwar hat Angel mir untersagt Leute in die Wohnung zu lassen, wenn sie nicht da ist, aber es ist ja ein Arbeitskollege von ihr, den ich schon bei CMTV getroffen hatte.

Er kam dann und hat die Ventilatoren installiert, die Leiter war woanders unterwegs, also hat er ein leeres Ölfass benutzt, ich hatte Angst um die Bodenfliesen, aber es ist alles gut gegangen. Man kann es glauben oder nicht, aber kaum war (nach 1er Stunde) der erste Ventilator an der Decke, kam Strom und wir konnten ihn testen. Auch nach dem Anbringen des 2ten Ventilators war noch Strom da und beide liefen sehr gut.

      

Dann kam auch Angel zurück und sie war sehr glücklich. Ich auch, denn ich wusste nicht, was ich bezahlen sollte. Angel und er einigten sich auf umgerechnet 10 Euro für die 2 Stunden Arbeit, es war ein Freundschaftspreis.

Gestern Abend wollten wir eigentlich in den Shell Club ausgehen, aber Eligwe war zu spät dran und auch unser Taxifahrer war beschäftigt. Also haben wir es auf heute Abend vertagt.

Eine junges Mädel soll Handtaschen nähen, die ich als Mitbringsel verwenden möchte. Sie wurde mit 5 Handtaschen beauftragt, das war bereits vor knapp 2 Wochen. 3 Taschen sind wohl fertig, aber nun hat sie keinen Zugang mehr zur Nähmaschine ihrer Lehrerin, weil sie die Lehrerin nicht mehr bezahlen konnte.

Also habe ich beschlossen Angel eine Nähmaschine zu kaufen, dann kann das Mädel hier nähen. Ich möchte nämlich gerne 10 Handtaschen mitnehmen und, wenn diese in Deutschland anklang finden, etliche weitere machen lassen, um sie für den Förderverein zu verkaufen. Dann kann das Mädel auch fair bezahlt werden. Ich habe erst im Nachhinein erfahren, welchen Preis pro Tasche Angel mit ihr vereinbart hatte, ich war geschockt, deshalb will ich den Preis hier nicht nennen, stattdessen werde ich Fotos der Taschen und des Mädels bei der Arbeit hier einstellen und Euch Leser fragen, was so ein Tasche wohl im Einkauf wert sein sollte und was ein angemessener Verkaufspreis in Deutschland wäre. Es folgt dann ein Formular, auf dem Taschen bestellt werden können. Was denkt ihr?

Am Freitag ist die amtliche Trauung, wir erwarten etwa 10 Gäste, also alles sehr überschaubar. Mittwoch kommt unsere Kleidung zur Anprobe, ratet mal in welcher Farbe wir heiraten? Ich verrate mal, dass ich Werder Bremen Fan bin und auch Nigeria diese Farben hat.

Wenn alles läuft wie geplant (das Boot sich reservieren lässt) verbringen wir dann von Samstag bis Montag ein paar Flittertage auf Bonny Island.

Unsere Couch soll auch Mittwoch oder Donnerstag fertig werden, ich kann irgendwie gar nicht glauben, dass ich seit meiner Ankunft auf einem Plastikstuhl an einem Plastiktisch lebe. Außer der Luftmatratze und einer weiteren Matratze gibt es keine Möbel. In den Schlafzimmern ist jeweils ein kleiner Kleiderschrank eingebaut. Hoffentlich können Angel und Eligwe, wenn sie die Couch holen auch gleich einen Couchtisch und einen kleinen Schrank (für neben den Kühlschrank) mitnehmen, mir liegt hier viel zu viel Zeug auf dem nackten Boden herum.

Es gibt auch noch keine Handtuchhaken, weder im Bad, noch ich der Küche. In der Vorratskammer ist ein winziger Strohschrank für Töpfe, Besteck und Geschirr, sowie ein paar Lebensmittel. Unser Geschirr besteht aus 3 Tellern, kleinen Glasschüsseln, einer handvoll Löffel und Gabeln und ein paar Kellen zum im Topf rühren.

Gestern waren 28 Grad und Angel fand es kalt, also gab ich ihr mein fv-PACEE Sweatshirt, es gefiel ihr so gut es anzuhaben, also darf sie es behalten.