Tag 4

30.03.2019

Vierter Tag.

Das Einschlafen funktioniert bei mir nicht so richtig, aber wenn ich dann morgens aufwache habe ich etwas geschlafen. Ich bin früh wach und ohne Strom mache ich mir diesmal das Kaffeewasser mit dem Gaskocher.

Taschenlampe habe ich dabei, man kann sich daran gewöhnen.

Um das Fegen bin ich herumgekommen, weil ich zu kaputt aussah und Angel auch noch wischen wollte, also hat sie beides erledigt, ich bin dann morgen, am Sonntag, dran, da kann ich das machen, wenn ich meine Kaffee intus habe und wach genug bin.

Später ist dann Strom da, Angel will heute zu einem Event, also kocht sie früh, ich habe im Gegensatz zu ihr noch keinen Hunger aber ich verspreche zu probieren, sie macht ein Nudelgericht.

Als ich probiere ist es so lecker, dass ich mich doch kräftig bediene und satt esse. Angel freut sich sehr darüber. Auch darüber, dass ich die Habaneros mitessen kann. Das ist das Hauptgewürz hier. Allerdings wohl nicht ganz so scharf, wie bei uns.

Angels Abfahrt verzögert sich zunächst wegen eines Gewitters, dann, weil sie niemanden erreicht, der ihr sagt wo die Leute jetzt sind. Also macht sie ein paar Fotos und chattet mit meinen Geschwistern.

Dann geht es auf einmal schnell, sie muss los und lässt mich für 2 Stunden alleine, wieder soll ich niemandem öffnen.

Ich verfolge Bundesliga im Internet, leider kein Live-Stream des Bremen Spiels verfügbar. Aber ich bekomme die Tore zeitnah im Ticker mit.

Angel hat mich angerufen, dass sie sich auf den Weg macht und ich habe sie nochmal erinnert Klopapier mitzubringen. Als sie zurück kommt hat sie noch Getränke (Ananassaft) und Brot mitgebracht, auch 2 Avocados.

Am Abend folgt dann Deutschkurs Teil 2. Sie macht das gut, aber das „Ü“ will nicht so recht klappen.

Obwohl ich deutlich schlechter und weniger schlafe als sie, ist sie Abends zuerst müde, oder „mude“, wie wie es ausspricht.

Die Tütensuppe, die ich mitgebracht habe ist aufgetaucht, die bereite ich abends zu, es schmeckt ihr, aber satt wird sie davon natürlich nicht, im Gegensatz zu mir.

Recht spät lassen wir den Abend mit Tanzen und herumblödeln ausklingen.